C1: Lohnende Reise nach Kassel

KSV Hessen Kassel – MSG Bad Vilbel 0:3

(12.04.15.)‎ Beim Tabellenvierten Hessen Kassel begannen die MSG-Mädels auf einem tollen Kunstrasenplatz sehr druckvoll und wurden durch einen erfolgreichen Torabschluss von Ana nach präzisem Pass von Chantal in die Spitze frühzeitig belohnt (2.). Dass in der Anfangsphase nicht mehr Tore für die Vilberinnen fielen lag auch daran, dass der Schiedsrichter einige Male strittige Abseitsentscheidungen zu Ungunsten der MSG fällte. Gegen Mitte der 1. Halbzeit war es schließlich erneut Ana, die sich im Strafraum durchsetzen konnte und überlegt einschob (15.). In Halbzeit 1 konnte Kassel gegen eine sichere MSG-Abwehr nur eine einzige Chance verbuchen, die sich aus einem Freistoß aus ca. 20m ergab – der Schuss ging aber deutlich über das Tor. Es gab in den ersten 35 Minuten weitere gut herausgespielte klare Chancen für die Bad Vilbelerinnen, die teilweise jedoch sehr leichtfertig vergeben wurden.

 Trotz einiger leichterer Verletzungen bei den MSG-Spielerinnen mit entsprechenden Auszeiten wurde auch die 2. Halbzeit überlegen, aber mit etwas weniger Nachdruck beim Spiel nach vorne, geführt. Ana setzte dann schließlich nach 47 gespielten Minuten mit ihrem 3. Tor den Endstand her. Mit einem kleinen Mißverständnis in der letzten Minute gab die MSG-Abwehr ihrer Torhüterin Anna-Maria die Gelegenheit, sich in einer 1:1 Situation an der Strafraumgrenze gegen die Kasseler Angreiferin auszuzeichnen. Dies war der einzige Torschuß von Hessen Kassel. Der Sieg der MSG war völlig verdient, fiel allerdings etwas zu niedrig aus.