C1: MSG verliert Spitzenspiel gegen Ligakonkurrenten FFC

1. FFC Frankfurt : MSG 2:0

(14.05.15). Die Zuschauer sahen auf dem Kunstrasen am Brentanobad ein Spiel zweier Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegneten. Nervosität und viele Passungenauigkeiten prägten das Spiel auf beiden Seiten. Während die Frankfurterinnen im ersten Durchgang mehr von der Partie hatten und zu mehreren guten Gelegenheiten kamen, nahmen die MSGlerinnen in der zweiten Hälfte das Heft in die Hand und waren mit einem Pfosten- und einem Lattenschuss dem Führungstreffer sehr nahe. Dieser blieb allerdings den Gastgeberinnen vorbehalten. Nachdem die Vilbelerinnen bei einem Angriff den Ball leichtsinnig vertändelten, startete der FFC einen schnell ausgeführten Gegenangriff und erzielte nach einer passgenauen Hereingabe von links das 1:0 (51.). Trotz mehrerer guter Gelegenheiten sollte die MSG nicht mehr zum Ausgleich kommen. Mit dem Schlusspfiff erhöhte auf der Gegenseite der FFC nach einem Eckball auf 2:0 (70.).
Fazit: Diese sehr ausgeglichene, allerdings von beiden Seiten spielerisch eher schwach geführte Partie hätte am Ende keinen Sieger verdient gehabt. Die MSG fand von Beginn an nicht in das gewohnt sichere Kombinationsspiel und manchen Spielerinnen fehlte es an diesem Tag an der richtigen Einstellung, was sich in erster Linie in der Zweikampfführung widerspiegelte. Wie bereits im Hinspiel hatten die Vilbelerinnen viel Pech mit ihren Großchancen, effektiver zeigte sich hier abermals der FFC.