C2: Das alte Problem – mangelnde Chancenverwertung

MSG – SV Niederursel 5:0

(19.04.15.) 15 Minuten vor Schluss hätte das Spiel nochmal eine Wendung bekommen können, als der Ball nach dem einzigen Torschuss der Gäste 8 Meter vor dem MSG-Gehäuse in einer Unebenheit des Rasens plötzlich die Richtung änderte und unerwartet gegen den Pfosten prallte. Zu diesem Zeitpunkt stand es trotz der 28 gezählten Torchancen „nur“ 1:0 für die Hausherrinnen.
Mit dem Anpfiff drückten die Vilbelerinnen auf das gegnerische Tor. Sämtliche Einschussmöglichkeiten konnten jedoch von einer stark aufgelegten gegnerischen Torhüterin vereitelt werden. Erst 7 Minuten vor Halbzeitpfiff gelang Leonie Springer mit einem platzierten Schuss ins untere rechte Toreck das 1:0 (28.).
Auch in Halbzeit zwei zunächst ein ähnliches Bild: Tolles Kombinationsspiel und etliche Chancen – allein der Torerfolg blieb aus. Erst zwölf Minuten vor Schluss sorgte Michelle Carpio mit einem strammen Schuss für das 2:0. In der Folge schraubten Stina Liebich (62.), Jessica Böcher (65.) und Anna-Lena Springer (70.) das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe.

Mit Eva Vlasidou und Stina Liebich feierten gleich zwei Spielerinnen nach längerer Pause ein tolles Comeback bei der MSG.