C1: MSG in Wolfsburg

Vilbeler verpassen knapp das Finale

Auch wenn es zum Endspiel nicht ganz reichte, die Fußballmädchen (C-Juniorinnen) der MSG Bad Vilbel haben sich in der Finalrunde der „Volkswagen Junior Masters“ im Porschestadion in Wolfsburg achtbar geschlagen. Für das größte nationale Fußball-Turnier für Mädchen (12 bis 14 Jahren) hatten sich die C-Juniorinnen der MSG souverän für die Endrunde in Wolfsburg qualifiziert – während des kompletten Turniers unterstützt und gefördert vom Autohaus Fischer-Schädler.

In der Vorrunde besiegten die jungen Fußballerinnen das Team aus Gütersloh mit 1:0. Danach folgte ein 1:1 gegen Gastgeber Wolfsburg und eine 0:1-Niederlage gegen die späteren Turniersiegerinnen von der TSG Hoffenheim. Der Sieg im Elfmeterschießen gegen die punktgleichen Wolfsburgerinnen bedeutete den Einzug ins Halbfinale als Gruppenzweite. Hier waren dann gegen Borussia Mönchengladbach die Beine etwas müde, wie Trainer Rüdiger Köhler berichtete. Mit 0:1 war das Turnier für die MSG beendet.

Das trübte die Freude über die gemachten Erfahrungen und die Turnierteilnahme nur kurz, denn dass man sich überhaupt für das nur 16 Teams starke Teilnehmerfeld qualifiziert hatte war schon ein großer Erfolg.

Quelle: Karbener Zeitung/Bad Vilbeler Anzeiger