MSG U10 gewinnt mit 1:0 den Regionalpokal gg.Mittelbuchen

Regionalpokalsieger U10 2016

 

Die MSG hat in einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel den 1. FC Mittelbuchen im Finale mit 1:0 geschlagen. Mittelbuchen, das die  Kreisliga Süd souverän anführt und sein Pokal-Halbfinalspiel mit 11:0 gewonnen hatte, stellte sich dabei als der erwartet schwere Gegner dar. Das Spiel begann mit hohem Tempo; die Mannschaften schenkten sich nichts. Die Vilbeler Abwehr mit Mannschaftsführerin Isabel Krüll und Lola Halm, die aus dem Mittelfeld in die Abwehr gerückt war, konnte die torgefährlichen Spielerinnen von Mittelbuchen zunächst erfolgreich vom Tor fernhalten. Marlene Hoffbauer, die wieder eine ganz starke Leistung zeigte, stand vor der Abwehr und verteilte die Bälle schön auf die Außenpositionen von Franziska Tischbein und Elea Stachnowski. Mitte der ersten Halbzeit erarbeitete sich die MSG dann ein Übergewicht und mit einem schönen Anspiel in den Strafraum auf Stürmerin Julia Seekamp wäre kurz vor der Pause fast das 1:0 gelungen. Die Keeperin von Mittelbuchen konnte den platzierten Schuss von Julia aber noch an die Latte lenken. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der 1. FC stärker und drückte die Vilbelerinnen in die eigene Hälfte zurück. Ein Konter der MSG in dieser Drangperiode konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß schoss Isabel mit einem herrlichen Schuss aus rund 20 Metern zum 1:0 unhaltbar ins Tor (35. Min.). Der Ball wurde dabei noch leicht von einer Verteidigerin des 1. FC abgefälscht. Beide Mannschaften gaben nun noch einmal alles. Mit einer Glanzparade konnte Emily Köhler, die Torhüterin der MSG einen Schuss des 1. FC in den Winkel noch über die Latte lenken. Mit Liv Bender, Mona Lebsanft und Alexandra Schlottner brachte die MSG nun noch einmal frische Kräfte ins Spiel, was sich positiv auswirkte. Denn weitere klare Chancen konnte sich der 1. FC in der Schlussphase nun nicht mehr erarbeiten. Und als dann der Schlusspfiff fiel, war der Jubel bei den Vilbelerinnen riesengroß. Die Enttäuschung bei Mittelbuchen, die in diesem Spiel ihre erste Saisonniederlage kassierten war verständlich, aber an diesem Tag hieß der verdiente Sieger MSG Bad Vilbel.
Für die MSG spielten:
Emily Köhler, Isabel Krüll, Lola Halm, Franziska Tischbein, Marlene Hoffbauer, Elea Stachnowski, Julia Seekamp, Alexandra Schlottner, Liv Bender und Mona Lebsanft.