U 11 BSC Schwalbach – MSG Bad Vilbel 0:0

Die MSG hat in Schwalbach ein sehr gutes 0:0 erkämpft. Gegen die offensiv starken Schwalbacherinnen spielten die MSG Mädchen mit einer 3er-Abwehr. Lola Halm hatte dabei die Aufgabe, die torgefährlichste Spielerin der Schwalbacher (Cheyenna Oneal) in Manndeckung zu nehmen. Durch diese Maßnahme und die wiederum starke Abwehrleistung von Isabel Kruell und Anika Huber konnten sich die Schwalbacherinnen während des gesamten Spiels nur wenige Chancen erarbeiten. Mit hohem Tempo und großer Intensität wogte das Spiel hin und her. Die Mittelfeldspielerinnen, allen voran Marlene Hofbauer, absolvierten ein riesiges Laufpensum. In der 23. Minute wurde Julia Seekamp im Strafraum des BSC gefoult. Den fälligen Elfmeter konnte die Schwalbacher Torhüterin aber halten. In der zweiten Halbzeit hatte Julia Seekamp zwei Großchancen, als sie jeweils frei vor dem Tor des BSC zum Schuss kam; aber der Ball fand nicht den Weg ins Netz. So blieb es beim 0:0. Insgesamt wäre ein Sieg für die MSG an diesem abend durchaus möglich gewesen.