U12: Längerer Atem im Spitzenspiel gg.Düdelsheim

MSG Bad Vilbel – JFV Oberau/Alt/Düdelsheim 2:1

Eine spannende und spielerisch sehr ansehnliche Partie lieferten sich die bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagenen Spitzenmannschaften der Gruppenliga bei sehr ungemütlichem Wetter auf dem Dortelweiler Kunstrasen. Den besseren Start erwischten die Gäste aus Düdelsheim. Nach zehn Minuten konnten sich die Vilbelerinnen bei Fortuna bedanken, dass es zu diesem Zeitpunkt trotz dreier guter Chancen (darunter ein Pfostenschuss) der Gäste noch 0:0 stand. Jedoch übernahmen die Gastgeberinnen mit zunehmender Dauer die Spielkontrolle. Nun waren es die Vilbelerinnen, die mehrfach Pech beim Abschluss hatten. Doch näher als einem Pfosten- und einem Lattenschuss kamen die MSGlerinnen dem Ziel im ersten Abschnitt auch nicht.
Mit Wiederanpfiff erwischten die Vilbelerinnen einen guten Start. Während man in der Defensive den Gegnerinnen kein Durchkommen mehr gewährleistete, erspielte man sich in der Offensive gute Einschussmöglichkeiten. Schließlich war es Leonie Springer, die nach schönem Zuspiel von Emilia Steppan den erlösenden Führungstreffer erzielte. Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Meter ins obere Toreck erhöhte Leonie Springer auf 2:0. Unmittelbar im Anschluss donnerte der Ball nach einem sehenswerten Fernschuss gegen die Latte – die Vilbelerinnen hatten bereits den Torjubel auf den Lippen.
Nachdem das Spiel entschieden schien, gelang es den Gästen mit dem Schlusspfiff nach einem Konter den 2:1-Ehrentreffer zu erzielen.