U14 ringt 1. FFC Punkt ab

Umjubeltes Remis in Dortelweil

02.04.14. Beide Mannschaften wussten um die Bedeutung des Spieles, welches sich auf dem Platz widerspiegelte: Es ergaben sich keine Torchancen und der Hauptspielort befand sich im Mittelfeld. Allerdings übernahmen die Gäste des FFC Frankfurt, die mit drei Spielerinnen mit DFB-Auswahl-Erfahrung angereist waren, mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle über das Mittelfeld. Kurz vor Pausenpfiff nutzten die Frankfurterinnen nach Stellungsfehler in der MSG-Defensive ihre erste Chance zum 0:1 durch Gizem Tenekeci (32.).

Die zweite Halbzeit begann mit einer 10 Minuten anhaltenden Druckphase der Vilbelerinnen. In dieser Zeit erspielten sie sich zwei gute Einschussmöglichkeiten durch Alicia Casado und Ana Perez, die allerdings ungenutzt blieben. Insgesamt war das Spiel jetzt offener, allerdings hatten sich auch beide Mannschaften in der Defensive gut auf den gegnerischen Angriff eingestellt. Erst fünf Minuten vor Schluss wurde es wieder gefährlich, als Ana Perez, nachdem sie sich gegen zwei Gegenspielerinnen durchgesetzt hatte, im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Die Gefoulte selbst erzielte per Strafstoß das viel umjubelte 1:1 (65.). Die restlichen fünf Minuten drückte der Gast noch einmal auf das Vilbeler Tor, allerdings reichten zwei Torschüsse nicht mehr zum Siegtreffer.

Hervorzuheben ist die Angreiferin der MSG, Ana Perez, die mit ihrer starken kämpferischen Leistung einen großen Beitrag zum Teilerfolg der Vilbelerinnen leisten konnte.