C1: Kantersieg mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten

C1: MSG Bad Vilbel – BSC Schwalbach: 7 : 1 (16.11.14)

Mit dem BSC Schwalbach traf man auf den Tabellenvorletzten der Hessenliga. Dementsprechend nutzte MSG-Trainer Rüdiger Köhler die Gelegenheit, um einige Nachwuchsspielerinnen aus der C2 einzusetzen. Die Bad Vilbelerinnen begannen das Spiel von Anpfiff an sehr druckvoll und konnten mit schönem Kombinationsfußball die Partie mit drei Treffern binnen 6 Minuten bereits für sich vorentscheiden (1:0 Ana Perez (6.), 2:0 Kara Liebich (8.), 3:0 Ana Perez (12.)). Beide Spielerinnen sorgten mit zwei weiteren Treffern gegen Mitte der ersten Hälfte für die verdiente 5:0-Pausenführung (4:0 Ana Perez (23.), 5:0 Kara Liebich (27.). Kurz nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen nach einem Patzer in der Vilbeler Defensive der Ehrentreffer (42.).
In der zweiten Hälfte schienen die Gastgeberinnen zwei Gänge zurückgeschaltet zu haben: Das Spiel wurde insgesamt weniger druckvoll geführt und die Konzentration – und somit auch die Passgenauigkeit ließen nach. Trotzdem kam die MSG zu weiteren zwei Toren, die Kara Liebich mit ihrem dritten Tagestreffer zum 6:1 (38.) und Ana Perez mit ihrem Tor Nummer vier zum 7:1 (66.) erzielten.