U15-I Hessenligaspiel gegen Eintracht Frankfurt

MSG Bad Vilbel – Eintracht Frankfurt   0:0

(25.11.2016)

Die erste Halbzeit begann mit energischen Angriffen der Frankfurterinnen, die unsere Abwehr zu einigen ungenauen Abspielen zwang. Daraus ergeben sich aber keine zwingenden Torchancen für den Gegner und nach etwa 10 Minuten kamen unsere Mädels besser ins Spiel, das in der Folge durch sehr viele Zweikämpfe mit vielen Ballbesitzwechseln geprägt war. In der 22. Minute gelang uns der erste gefährliche Torschuss durch Lilly R. aus 20 Metern Torentfernung, den die Frankfurter Torhüterin zur Seite abprallen ließ und erst im Nachfassen unter Kontrolle brachte. Weitere Chancen gab es in der ersten Halbzeit nicht, meist wurde der letzte entscheidende Pass unserer Mädels in den Strafraum noch abgeblockt und so ging es mit 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit häuften sich dann die Torchancen für die MSG. In der 37. Minute setzte Sophie einen Freistoß so knapp über den linken oberen Torwinkel, dass der Ball auf dem Tornetz liegen blieb. In der 40. Minute dann eine sehr gute Chance für Leonie, die in der Mitte durch die Abwehr durchmarschierte und an der guten Torhüterin aus 10 Metern Entfernung scheiterte. In der 42. Minute hatte Anna-Tabea eine Doppelchance auf der linken Seite des Strafraumes nach einer prima Flanke von Lilly W. von links.

Die größten Chancen aber hatte kurz vor Spielende Leonie. Zunächst schickte Lilly W. mit einem schönen Pass aus dem Mittelfeld Leonie Richtung Strafraum und wieder scheiterte sie an der Frankfurter Torhüterin. Die anschließende Ecke von Sophie nahm Leonie dann direkt aus 12 Metern volley aus der Luft. Der Schuss ging knapp über das Tor.

Es blieb beim 0:0 in einem Spiel, das unsere Mädels mit etwas mehr Glück im Abschluss auch für sich hätten entscheiden können.