U15-I misslungener Rückrundenauftakt gegen KSV Hessen Kassel

MSG Bad Vilbel – KSV Hessen Kassel 1:3 (0:1)

(26.02.2017)

 

Bei unserem ersten Rückrundenspiel hatten wir den KSV Hessen Kassel zu Gast, den wir in der Futsal-Hessenmeisterschaft und im Hinspiel noch knapp geschlagen hatten. Heute sollte es aber anders kommen.

Da Sophie verletzungsbedingt ausfiel, mussten unsere Mädels heute mal zeigen, dass sie auch ohne ihre Spielführerin auskommen können.

Bei sehr starkem Wind begann das Spiel für uns denkbar schlecht. Bereits mit dem ersten Angriff in der 10. Spielminute erzielten die Kasseler Mädels mit einem strammen Schuss aus ca. 16 Metern halbhoch ins lange Eck das 0:1. Unsere Abwehr griff nicht konsequent ein und Lara im Tor hatte bei diesem platzierten Schuss keine Chance.

Mitte der ersten Halbzeit verletzte sich bei einem unglücklichen Zusammenprall (beide Mädchen schauten nach oben zum Ball und liefen gegeneinander) eine Kasseler Spielerin an der Lippe, die so stark blutete, dass sie ausgewechselt werden musste. Wir wünschen auch an dieser Stelle nochmals gute Besserung.

Spielerisch gelang unseren Mädels heute nicht viel, die Pässe waren zu ungenau, die Zweikämpfe zu zögerlich und die Angriffe wurden nicht zu Ende gespielt. Nur einmal kurz vor der Halbzeit wurde es gefährlich, als Leonie sich auf der rechten Seite gegen vier Gegnerinnen durchsetzte, bis zur Grundlinie lief und eine Flanke in den Strafraum von Kassel schlug. Doch auch dieser Angriff endete torlos.

In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer zunächst das gleiche Bild. Unkonzentriertheit bei unseren Mädels und 9 Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Kassel mit einem sehr schönen Freistoß aus halblinker Position das 0:2. Jetzt begann unsere stärkste Phase und nur zwei Minuten später, nachdem bei einem Distanzschuss der Ball an die Latte des Kasseler Tores geschossen wurde, konnte Lilly W. den Ball im Strafraumgetümmel zum 1:2 einschieben. Unsere Mädels waren wieder im Spiel und drängten auf den Ausgleich. Doch auch beste Chancen wurden heute nicht genutzt und bei einem Konter machte Kassel dann den Sack zu. Vom 1:3, das in der 59. Spielminute fiel, erholten sich unsere Mädels nicht mehr.

Insgesamt war dies die schlechteste Saisonleistung unserer Mannschaft und so endete das Spiel völlig verdient mit 1:3.