U15-III Kreisligaspiel gegen SSG Langen

SSG Langen – MSG Bad Vilbel 3:6 (1:1)

(27.11.2016)

Schon zu Beginn der Partie konnte man erkennen, dass unsere Mädels heute hochkonzentriert zur Sache gingen. Tolle Passkombinationen und viel Laufbereitschaft, gelungene Spielzüge über außen auf der linken wie rechten Seite und viel Torgefahr für den Gegner prägten die ersten 10 Minuten. Lediglich ein Tor wollte für uns noch nicht fallen. Stattdessen nutzte die SSG Langen unser Offensivfeuerwerk, spielte einen hohen Ball über unsere hoch aufgerückte Abwehr auf ihre Stürmerin, die die erste Chance für den Gastgeber nutzte und zum 1:0 (11‘) einschoss.

Von diesem Rückstand brauchten wir uns aber bei unserer heutigen Spielweise nicht verunsichern zu lassen, denn das Spiel machten eindeutig wir. Vom Spielaufbau unserer Abwehr zur immer anspielbereiten Chiara im Mittelfeld bis zu den Pässen auf unsere Außenspielerinnen war alles schön anzusehen. Es folgten viele Doppelpässe und Passstafetten bis vor das Tor der Gegnerinnen, einzig beim Torabschluss haperte es noch. Der absolut verdiente Ausgleich erfolgte nach einer Vielzahl von sehr guten Torchancen erst in der 33. Minute durch Chiara. 1:1 stand es auch zur Halbzeitpause.

Eine Minute nach Beginn der zweiten Halbzeit brachte uns Chiara mit ihrem zweiten Tor mit 2:1 (36‘) in Führung und schon beim nächsten Angriff erhöhte Toni mit einem satten Spannschuss aus 12 Metern Entfernung auf 3:1 (39‘).

Dass die Gastgeberinnen wieder auf 3:3 (43‘ und 57‘) ausgleichen konnten, lag dann eher daran, dass wir beim Spielaufbau und der Verlagerung des Spieles in der Abwehr noch nicht eingespielt sind. Die noch etwas überhasteten Fehlpässe nahmen die Gegnerinnen dankbar an.

Die richtige Antwort gab Chiara mit ihrem dritten Treffer in diesem Spiel zum 4:3 (61‘) nur vier Minuten nach dem Ausgleich. Aus dem Spiel heraus ließen unsere Abwehrspielerinnen nur noch sehr wenig zu. Eine tolle Rettungsaktion gelang Jenny, die den Ball in unserem Fünfmeterraum einer einschussbereiten Gegnerin noch vom Fuß wegschoss.

Schließlich belohnten sich Emily und Patricia für ihre große Laufbereitschaft auf den Außenbahnen mit den Toren zum 5:3 (65‘) und 6:3 (70‘).

Alles in allem ein klasse Spiel unserer Mädels, die sich eine Vielzahl von Torchancen mit schönem Kombinationsfußball herausspielten und oft nur an der hervorragenden Torhüterin des SSV Langen scheiterten. Sogar die nicht einfache Spielverlagerung von einer auf die andere Seite über unsere Abwehr / Torhüterin konnten wir heute unter Wettkampfbedingungen üben, wenn auch noch nicht immer erfolgreich. Doch auch hier werden sich unsere Mädels noch einspielen.