U17 Hessenliga Auswärtsspiel gegen TSV Pfungstadt

TSV Pfungstadt – MSG Bad Vilbel 1:3 (1:1)

(19.04.2017)

Auf dem tiefen Rasenplatz fanden bei Temperaturen um den Gefrierpunkt unsere Mädels zunächst überhaupt nicht ins Spiel.

Die Folge war ein erster Konter der Gastgeberinnen in der 5. Spielminute, der auch gleich das 1:0 für Pfungstadt bedeutete. Diesem frühen Rückstand liefen unsere Mädels nun hinterher und erschwerend kam dazu, dass im Tor von Pfungstadt eine DFB-Auswahl-Torhüterin stand und ihren Kasten sauber hielt.

Es brauchte fast eine halbe Stunde und einen Wahnsinnsschuss von Julia aus ca. 20 m aus halblinker Position ins rechte lange Eck, um den mittlerweile verdienten Ausgleich zu erzielen. Doch das war noch nicht der Schuss des Tages, es sollte noch besser kommen.

Wieder waren bereits 20 Minuten in der 2. Halbzeit gespielt, als Ana völlig frei im gegnerischen Strafraum mit einer hohen Flanke bedient wurde. Anstatt den Ball herunter zu pflücken, setzte Ana zum Fallrückzieher an (einige Zuschauer hatten den Ball schon irgendwo in den Bäumen hinter dem Tor gesehen), traf den herunterfallenden Ball genau richtig in der Luft und erzielte mit einem Traumtor das 2:1 (60‘) für die MSG.

Von diesem Schock erholten sich die Gastgeber nicht mehr. Ana setzte sieben Minuten später mit dem 3:1 noch einen drauf. Das Spiel war entschieden und endete verdient mit 3:1 für unsere Mädels.

Großes Lob an die Gastgeberinnen, die nicht nur sehr fair gespielt, sondern bei eisigen Temperaturen unsere Mädels in der Halbzeitpause auch noch mit zwei heißen Kannen Tee versorgt haben.