U17 Hessenligaspiel gegen TSG Lütter

MSG Bad Vilbel – TSG Lütter 5:2 (1:2)

(11.12.2016)

 

Schlechte Vorzeichen noch vor Spielbeginn: unsere Torhüterin Anna Maria verletzte sich beim Aufwärmen am Knie. Trotz starker Schmerzen ging sie in der Anfangsphase des Spieles ins Tor, doch nach einem heftigen Zusammenprall mit einer gegnerischen Angreiferin in der 24. Minute konnte sie nicht mehr weiterspielen. Da wir auf der Auswechselbank heute nur Feldspielerinnen hatten, musste eine Freiwillige ins Tor. Meike zog sich die Handschuhe an und ersetzte Anna Maria für den Rest des Spieles.

Zu dieser Zeit lagen die Gäste bereits 2:0 in Führung und es sah gar nicht gut aus für unsere Mädels, die ein ums andere Mal in die Abseitsfalle von Lütter liefen.

Im Verlaufe der ersten Halbzeit fingen sich dann aber unsere Spielerinnen wieder und hatten einige gute Chancen, von denen in der 40. Spielminute Ana das wichtige 1:2 noch vor der Halbzeitpause erzielte.

Der Anschlusstreffer setzte neue Kräfte frei und in der zweiten Halbzeit drehte die MSG dann richtig auf. Schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff bediente Alicia Leonie mustergültig und unsere Jüngste vollendete mit ihrem ersten Tor für die U17 zum 2:2 Ausgleich. Lütter kam in dieser Phase des Spieles kaum noch vor unser Tor und ein sehenswerter Alleingang von Ana, die trotz eines Foulspiels an ihr einfach mit dem Ball weiter in Richtung Tor von Lütter sprintete, führte in der 53. Minute zum verdienten 3:2 für die MSG.

Unsere Mädels hatten das Spiel gedreht, waren aber noch immer torhungrig. Schon der nächste Angriff, bei dem sich Leonie gegen eine Lütterer Spielerin durchsetzte und allein auf die gegnerische Torhüterin zulief, brachte das 4:2 (54‘). Es war ein wunderbarer Heber von Leonie über die herausgeeilte Torhüterin. Bei einem weiteren Konter gelang Ana sogar noch das 5:2 (63‘), was schließlich auch den Endstand bedeutete.

Unsere Mädels zeigten heute einmal mehr großen Kampfgeist und den unbedingten Willen, als Sieger den Platz zu verlassen. Gute Besserung an Anna-Maria, die noch während des Spieles ins Krankenhaus gefahren wurde.