C2: Youngsters entscheiden das Spiel

TSG Neu-Isenburg – MSG Bad Vilbel 1:3

(25.04.2015) Im gesamten Verlauf der Partie gelang es den Mädchen der MSG nicht in ihr Spiel zu finden. Ungewohnte Passungenauigkeiten, fehlende Konzentration und mangelndes Zweikampfverhalten prägten die gesamten 70 Minuten. Nach sieben Spielen in Folge ohne Gegentor mussten die Bad Vilbelerinnen erstmals wieder einen Gegentreffer hinnehmen. In der 18. Spielminute gelang den Hausherrinnen nach einem Einwurf und anschließender Flanke über außen das Führungstor – die gesamte MSG-Hintermannschaft hatte „geschlafen“. Zwei Minuten vor Pausenpfiff erzielte Leonie Springer nach schöner Hereingabe von Leann Müller den etwas glücklichen Ausgleich zum 1:1 (33.). Nur eine Minute später sorgte Leann Müller mit einem platzierten Flachschuss vom Strafraumeck für die Führung der Gäste (34.).
Auch nach Wiederanpfiff fanden die Vilbelerinnen trotz der Führung im Rücken nicht in ihr gewohnt sicheres Passspiel. Jedoch sollte der Ball noch ein weiteres Mal in den Maschen des gegnerischen Tores landen: Nachdem Leann Müller einen strammen Schuss an den Pfosten setzte, konnte Leonie Springer den „Abpraller“ verwerten (40.).
In diesem Spiel waren es die Jahrgänge 2002 und 2003, die für einen positiven Ausgang des Spieles für die MSG sorgten.